2-in-1-Notebook Medion Akoya E2212T (MD 99720) (Aldi)


Das 2-in-1 Notebook Medion Akoya E2212T (MD 99720) kommt am 28. Januar 2016 bei Aldi Nord und Aldi Süd in die Filialen. Es kostet 299 Euro.

Technik des Medion Akoya E2212T (MD 99720)

Bei dem Medion Akoya E2212T (MD 99720) handelt es sich nicht um ein klassisches Notebook, sondern eher um ein Tablet mit Tastatur-Dock. Man kann die Bildschirmeinheit separat von der Tastatur nutzen und hat damit ein vollwertiges Tablet. Dieses ist für ein Tablet recht groß, es misst in der Diagonale 11,6 Zoll (29,5 cm). Für ein Notebook ist das ziemlich klein, hier sollte man mindestens 13 Zoll wählen.

Leider ist das Display technisch nicht besonders gut. Hervorzuheben ist, dass es sich um ein Touchscreen mit einem blickwinkelstabilen IPS-Panel handelt, leider ist aber die Bildauflösung von 1.366 x 768 Pixeln nicht besonders hoch. Viele Smartphones haben da eine höhere Auflösung (bei einem kleinern Display).

Die technische Ausstattung entspricht auch der eines Tablets, das Medion Akoya E2212T (MD 99720) zählt von der Leistung her nicht zu den leistungsstarken Geräten, wenn man es mit anderen Notebooks vergleicht. Als Prozessor ist ein Intel Atom Z3735F Prozessor verbaut, der über vier Kerne verfügt, die mit je 1,33 GHz (maximal 1,83 GHz) takten. Dabei ist dieser Prozessor aber trotzdem langsamer als die meisten herkömmlichen Prozessoren mit nur zwei Kernen.

Der Arbeitsspeicher ist nur 2 GB klein – für gelegentliche Arbeiten ist das vielleicht noch gerade ausreichend, insgesamt sollten es heute mindestens 4 GB sein. Auch der interne Speicher des Medion Akoya E2212T (MD 99720) ist mit 64 GB nicht sonderlich groß und auch nicht besonders schnell, es handelt sich um herkömmlichen Flash-Speicher und nicht um eine SSD, die schneller gewesen wäre. Ob dieser Speicher via Speicherkarte erweitert werden kann, lässt Aldi offen, es ist aber wahrscheinlich.

Ansonsten bekommt man im Medion Akoya E2212T (MD 99720) noch W-Lan, Bluetooth, Lautsprecher und zwei (eher schlechte) Kameras. Der kleine Zwei-Zellen-Akku soll maximal sechs Stunden halten, in der Praxis dürften es dann nur zwei oder drei Stunden sein. Weder für ein Tablet noch für ein Notebook ist das ein vernünftiger Wert.

Als Software wird Windows 10 Home mitgeliefert sowie eine Jahreslizenz für die Nutzung von Microsoft Office 365.

Alternativen zum Medion Akoya E2212T (MD 99720)

Für rund 300 Euro kann man eigentlich kein vernünftiges Notebook bekommen. Für Gelegenheitsnutzer sind die Geräte in dieser Preisklasse aber gut genut, wer täglich mehrere Stunden mit seinem Notebook oder Tablet arbeiten möchte, sollte mehr Geld ausgeben.

Wer ein 2-in-1 Gerät benötigt, kann sich als Alternative das Asus T100HA ansehen. Es bietet ein etwas kleineres 10,1 Zoll Display und ist damit auch kompakter. Es bietet einen neueren und etwas schnelleren Intel Atom X5-Z8500 Prozessor, eine Tastatur ist auch dabei. Die Office-Lizenz fehlt allerdings, diese kann man allerdings aktuell für rund 36 Euro erwerben. Das Asus kostet aktuell rund 329 Euro bei Amazon.

Wer ein normales Notebook sucht, sollte sich das Lenovo B50-70 ansehen. Es bietet einen etwas schnelleren Intel Pentium 3558U Prozessor, einen größeren 15,4 Zoll (39 cm) Bildschirm, 4 GB Arbeitsspeicher und eine 500 GB große Festplatte. Man bekommt außerdem ein DVD-Laufwerk, dafür lässt sich dieses Notebook natürlich nicht als Tablet nutzen. Als Betriebssystem werden sowohl Windows 7 als auch Windows 8 mitgeliefert, beide lassen sich natürlich kostenlos auf Windows 10 updaten. Bei Notebooksbilliger kostet das Lenovo rund 310 Euro.

Fazit zum Medion Akoya E2212T (MD 99720) von Aldi Nord und Aldi Süd

Leider wurde an zu vielen Stellen gespart – die Akkulaufzeit ist gering, ebenso die Leistung. Wer etwas mehr Geld ausgeben kann, sollte das dringend tun und sich ein leistungsfähigeres Gerät zulegen.

Kommentar verfassen